In letzter Zeit häufen sich die Krätze-Erkrankungen in Thüringen. So haben sich kürzlich zwei Schüler in Erfurt mit dieser parasitären Hautkrankheit angesteckt. Auch andere seltene Krankheiten wie Tuberkulose sind im Freistaat auf dem Vormarsch.

Dazu sagt Corinna Herold, gesundheitspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„In Deutschland ausgerottete Krankheiten wie Krätze oder Tuberkulose sind durch Asylbewerber in unser Land gebracht worden. Dafür trägt die Bundesregierung, die viele Asylbewerber ohne Erfassung und damit ohne Untersuchung einreisen ließ, die politische Hauptverantwortung. Die Landesregierung, die dabei tatenlos zusah, muss nun endlich eingreifen und die Thüringer Bürger vor der Seuchengefahr schützen. Ich fordere eine bessere Seuchenvorsorge. Dazu müssen die chronisch unterfinanzierten und personell knapp ausgestatteten öffentlichen Gesundheitsdienste besser gestellt werden.“