Die Landesregierung will in den nächsten beiden Jahren 625 Millionen Euro investieren. Das Kapital für die Investitionen stammt aus der finanziellen Reserve Thüringens in Höhe von 1,05 Milliarden Euro. Die Rücklagen setzen sich aus dem Haushaltsüberschuss des vergangenen Jahres in Höhe von 583 Millionen Euro und früheren Überschüssen zusammen. In den Investitionsplanungen sind mehrere Millionen Euro für das Nationaldenkmal Grünes Band eingeplant sowie rund 20 Millionen Euro für ein, von der AfD schon länger gefordertes, Azubi-Ticket.

Dazu sagt Olaf Kießling, finanzpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die Investitionsplanungen der Landesregierung weisen Licht und Schatten auf. Auf der einen Seite freuen wir uns, dass Rot-Rot-Grün unserer Forderung nach einem Azubi-Ticket endlich folgt. Es ist ein wichtiger Baustein zur Erhöhung der Attraktivität der dualen Ausbildung als auch des ländlichen Raums. Die geplante Ausgabe in Höhe von mehreren Millionen Euro für das Grüne Band hingegen lehnen wir entschieden ab. Solche Maßnahmen legen ganze Wälder still. Damit stehen diese der heimischen Forstwirtschaft nicht mehr zur Verfügung. Forstpächter werden bei solchen Vorhaben dafür belohnt, nicht mehr produktiv zu sein, was gegen sämtliche ökonomische Vernunft spricht.“