In einem Interview mit der Zeitung „Freies Wort“ forderte der kommunalpolitische Sprecher der Linken-Fraktion, Frank Kuschel, die Grunderwerbssteuer abzuschaffen und stattdessen die Mehrwertsteuer auf den Kaufpreis von Immobilien draufzuschlagen.

Dazu sagt Stefan Möller, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„In solchen Interviews kommt die kommunistische Grundhaltung der ehemaligen SED-Kader zur vollen Geltung. Sie haben kein Verständnis für und keinen Respekt vor Eigentum!

Sollte der Erwerb von Immobilien ins Umsatzsteuersystem integriert werden, würde die Steuerbelastung der Bürger weiter steigen. Außerdem könnten sich noch weniger Arbeiter und Angestellte sowie Kleinunternehmer Eigenheime leisten – dabei hat Deutschland schon heute die niedrigste Wohneigentumsquote aller EU-Staaten. Die Linkspartei zeigt hier mal wieder, dass sie sich zwar gerne in Sonntagsreden als Arbeiterpartei geriert, aber in der alltäglichen Politik, wo es drauf ankommt, gute Politik für Arbeiter und Angestellte sowie Kleinunternehmer zu machen, versagt.“