Wie gut fühlen sich die Menschen in Thüringen über das informiert, was im Landtag geschieht? Eine heute im Landtag vorgestellte Studie geht dieser Frage auf den Grund. Ein Ergebnis ist, dass sich 84 Prozent der Thüringer mehr direkte Demokratie wünschen.

Dazu sagt Stephan Brandner, Sprecher für direkte Demokratie der AfD-Fraktion im Thüringer Landtag:

„Die Studie zeigt auf, was wir längst wissen. Die Thüringer wollen mehr wirkliche Beteiligung am politischen Geschehen. Es reicht nicht aus, dass Parlamentarier sich unter ihrer Parlaments-Käseglocke verstecken, nach draußen Gesetze verkünden und nur so tun, als würden die Bürger daran beteiligt. Wir wollen die Bürger aktiv in die wichtigsten Entscheidungen einbinden. Darum fordern wir Volksentscheide in Bund und Land. Die AfD ist die Partei, die mehr Demokratie wagen will. Das ist auch das Gebot der Zeit.“