Der Gesamtpersonalrat von ThüringenForst kritisiert in einem offenen Brief an den Finanzausschuss des Thüringer Landtags die geplante Senkung der jährlichen Finanzzuführung durch die Landesregierung an ThüringenForst. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat die Landesregierung Ende Oktober veröffentlicht.

Dazu sagt Thomas Rudy, AfD-Fraktionssprecher für Landwirtschaft und Forst:

„Die Angestellten von ThüringenForst sind zurecht verärgert und frustriert. Obwohl die Forstverwaltung Gewinn macht und weitere Aufgaben übernimmt, soll sie Stellen kürzen. Es ist ein Skandal, dass das Landwirtschaftsministerium Stellen im ThüringenForst abbauen will, aber an anderer Stelle den Stellenabbauplan ausgesetzt hat. Die AfD-Fraktion spricht sich in ihrer heimatpolitischen Ausrichtung für eine starke Forstverwaltung aus, die ihre Aufgaben zum Wohl des Landes, beispielsweise im Naturschutz, vollumfänglich wahrnehmen kann. Dafür muss ThüringenForst finanziell ausreichend ausgestattet sein. Die AfD-Fraktion wird sich in den Haushaltsberatungen für eine Aufstockung der Mittel für den ThüringenForst einsetzen.“