Die Kreisverwaltung im Weimarer Land fühlt sich allein gelassen und fragt sich, weshalb gewalttätige Asylbewerber aus der Erstaufnahmeeinrichtung an die Kommunen verteilt werden.

Dazu sagt Stefan Möller, parlamentarischer Geschäftsführer der AfD-Fraktion:

„Der Umgang mit kriminellen Ausländern ist in Thüringen skandalös! Das Verhalten einiger Minister missachtet den Rechtsstaat. Die AfD-Fraktion warnt bereits seit Jahren vor solchen Zuständen. Das zeigt sich auch in unserer parlamentarischen Arbeit: Wir stellten den Antrag, sich auf Bundesebene für erleichterte Abschiebungen von Gewalttätern stark zu machen und diese bis dahin gesondert außerhalb von Ortschaften unterzubringen und zu überwachen. Der Antrag wurde abgelehnt: Von den Fraktionen der Regierungskoalition und von der CDU-Fraktion.“